Kinder und Jugend

Projekte:

Windelzwerge

Westbevern – Die vom Westbeverner Krink initiierte Krabbelgruppe „Windelzwerge“ ist gut gestartet. – Von Bernhard Niemann
Westfälische Nachrichten, Dienstag, 18.09.2018, 15:32 Uhr

Viel Spaß haben die Babys und Kleinkinder bei ihren wöchentlichen Treffen im Obergeschoss der ehemaligen Grundschule in Vadrup. Foto: Niemann
Viel Spaß haben die Babys und Kleinkinder bei ihren wöchentlichen Treffen im Obergeschoss der ehemaligen Grundschule in Vadrup. Foto: Niemann

Gut angelaufen ist das Angebot Krabbelgruppe „Westbeverner Windelzwerge“. Zehn Babys und Kleinkinder sind es derzeit, die sich montags ab 9.30 Uhr mit ihren Eltern zu einem zwanglosen Treffen im Obergeschoss der ehemaligen Vadruper Grundschule versammeln. Das Projekt, das im Rahmen der „Dorfwerkstatt“ des Westbeverner Krink entstanden ist und unter Federführung von Melanie Haberecht läuft, wird seit April umgesetzt. Der Treff ermöglicht einen lockeren Austausch untereinander und ist eine gute Möglichkeit, dass sich die kleinen Kinder und deren Eltern schon vor Beginn der Kindergartenzeit kennenlernen können. Der Westbeverner Krink hat das Ganze mit der Anschaffung von Spielzeug und einer Erst-Ausrüstung unterstützt. Melanie Haberecht weist darauf hin, dass Interessierte jederzeit willkommen seien. „Von der Gruppe selbst können zudem weitere Wünsche und Ideen eingebracht werden“, sagt die Initiatorin. Der schöne Raum in der ehemaligen Schule bietet Platz zum Spielen und zum Unterhalten – und das bei einem Tässchen Kaffee mit Blick auf die Kinder. Bei gutem Wetter steht draußen vor der Tür zudem ein Spielplatz zur Verfügung.
Ansprechpartnerin ist Janine Neurohr. Sie steht bei Fragen unter ✆  0 25 04/ 98 64 473 zur Verfügung.

Märchenerzählerin

Kindergarten „Sternenzelt“ – Kinder lauschen gebannt der Märchenerzählerin
Westbevern – Märchenerzählerin Hildegard Markfort begeisterte die Kinder des „Sternenzeltes“. – Von Bernhard Niemann
Westfälische Nachrichten, Mittwoch, 09.01.2019, 16:00 Uhr

Hildegard Markfort (l.) verstand es, den Mädchen und Jungen des Kindergartens „Sternenzeltes“ die Märchen näher zu bringen. Foto: Niemann
Hildegard Markfort (l.) verstand es, den Mädchen und Jungen des Kindergartens „Sternenzeltes“ die Märchen näher zu bringen. Foto: Niemann

Mädchen, Jungen und Imke Laumann, Leiterin des Kindergartens „Sternenzelt“, hockten ebenso auf Matten auf dem Boden in der kleinen Halle wie die Märchenerzählerin Hildegard Markfort. Und als sie zu sprechen begann, war es mucksmäuschenstill in der Runde. Die Kindergartenkinder lauschten zunächst gebannt, hatten aber auch Grund zum Lachen. In den Genuss der zahlreichen Märchen Erzählungen kamen am Dienstag alle Kinder des „Sternenzeltes“ – gestaffelt nach Alter der Betreffenden. Der Westbeverner Krink bietet in diesem Jahr Märchen-Erzählstunden für Kinder an. Mit Hildegard Markfort wurde eine Expertin engagiert, die mit ihren Geschichten die Herzen der Kinder berührte. Sie erntete viel Beifall. Hildegard Markfort wohnt in Telgte und arbeitet als Ergotherapeutin im Rochus-Hospital. Für den Krink ist sie ehrenamtlich tätig.
Am 5. Februar ist die Erzählerin um 15 Uhr in der St.-Christophorus-Grundschule zu Gast. Zwei weitere Erzählstunden folgen am 12. März um 15 Uhr bei einem offenen Treffpunkt für alle Westbeverner Kinder ab vier Jahre und deren Eltern in der ehemaligen Vadruper Grundschule und am 2. April um 14 Uhr im Kindergarten St. Christophorus in Westbevern-Dorf.
Melanie Haberecht betreut das Projekt seitens des Krink und hat die ersten vier Termine abgestimmt.

 Kinderflohmarkt:

Schnapp` Dir eine Decke und mach´ Flohmarkt … und bessere Dein Sommerferien-Taschengeld auf

 

Aktuelle Termine zu den Veranstaltungen unter:

Westbeverner Terminkalender