Aktuelles

Die Bank am Bienenhaus ist fertig 18.05.2016

Schon lange möchte der Krink eine Bank ans Bienenhaus stellen. Spaziergänger und Wanderer haben darum gebeten, damit der Weg von einer Bank zur nächsten nicht zu weit wird. Außerdem kann von dort das Bienenhaus mit seinen emsigen Bienenvölkern besonders gut betrachtet werden.

Herzlichen Dank an alle Helfer – einmal mehr haben unsere fleissigen Krinkrentner zugepackt!

Fotogalerie

20 Jahre Krinkrentner 03.05.2016

Einen schöneren Rahmen hätte man für dieses Jubiläum nicht finden können! Dort an der Krinkhütte „Zur Fledermaus“ hatte vor 20 Jahren alles angefangen. Die 10 Erbauer der Krinkhütte legten damit den Grundstein für die „Krinkrentner“, die heute 128 Mitglieder zählen. Wie sagte der „Gründervater“ Franz-Josef Schründer in seinem Grußwort so schön: „Das Ungewöhnliche an uns alten Leuten hier (den Krinkrentnern) ist, dass wir immer noch Nachwuchs haben.“
Bürgermeister Wolfgang Pieper und Krink-Chefin Friederike von Hagen-Baaken begrüßten bei herrlichem Wetter 88 Krinkrentner. Es war viel die Rede von Erfolgsmodell und Wertschätzung der vielen Aktivitäten. Mit viel Beifall wurde auch der Shanty-Chor aus Ostbevern bedacht, der die Anwesenden zu unterhalten wusste. Thomas und August Muhmann boten leckere Salate, natürlich war auch bestens für die Getränke gesorgt.
Zum Jubiläum wurde auch die neue Fledermausplastik bei der Krinkhütte übergeben. Geschaffen wurde sie aus einem massiven Eichenholzstamm von dem Künstler Edgar Pehle aus Mettingen, der seine Kunstwerke vornehmlich mit der Kettensäge gestaltet.
So konnte Krinkrentnerchef Heiner Schapmann nur noch strahlen zu diesem gelungenen Fest.

Die Fledermaus
Die Fledermaus

Fotogalerie

Am 21.04.2016 werden die Alltagsmenschen eingeweiht

Die Westbeverner Alltagsmenschen stehen seit heute auf dem Brinker Platz in Vadrup (Frl. Änne, die Lehrerin) und auf dem Kirchplatz bei Ackermann (Anton, der Postbote). Sie werden mit Beteiligung der Hauptsponsoren Sparkasse Münsterland Ost und der Stadt Telgte um 17.00 Uhr eingeweiht. Das  Gesamtkonzept Förderung von Kunst im ländlichen Raum umfasst eine Fahrradtour von ca. 22km von den Alltagsmenschen in Westbevern bis zu den Alltagsmenschen in Telgte sowie eine kleiner Tour rund um Westbevern – die „Westbeverner Kulturroute Kunst und Sehenswertes am Wegesrand“.

Unser besonderer Dank gilt allen Spendern, die die Finanzierung der Skulpturen ermöglicht haben und damit unser Dorf um eine weitere Attraktion reicher gemacht haben!

Der 2. Westbeverner Salon war sehr erfolgreich 20.03.2016

Am Sonntag wurde die Kegelbahn von Pieser’s Gasthaus zum Theater. Nahezu alle Vorführungen waren bis auf den letzten Platz besetzt und die Künstler wie auch das Publikum hatten eine Menge Spaß und einen wunderschönen Tag – vielen Dank allen Aktiven und Helfern!

Programm

2. Westbeverner Salon – Kunst und Theater auf der Kegelbahn (20.03.2016)

Am Sonntag, den 20. März von 11.00h bis 17.00h findet der 2. Westbeverner Salon in Pieser’s Gasthaus in Westbevern-Vadrup statt. Nach dem sehr erfolgreichen 1. Westbeverner Salon im letzten Sommer, liegt diesmal der Schwerpunkt auf Aufführungen: Einladung zum 2. Westbeverner SalonEs gibt ein Theaterstück, Lesungen, Tanzdarbietungen und vieles mehr. Es wird auf jeden Fall ein amüsanter Tag, zu dem alle BürgerInnen Westbeverns und natürlich Gäste aus nah und fern herzlich eingeladen sind – der Eintritt ist frei!

Der 1. Garten der Generationen findet am 14.02.16 in Piesers Gasthaus statt

In der Westbeverner Dorfwerkstatt, die vom Krink organisiert wurde, ist die Idee entstanden, das Miteinander der Generationen in der dörflichen Gemeinschaft weiter zu fördern. Da inzwischen viele Familien im Dorf von auswärts kommen und daher keine Anbindung an die eigenen Großeltern haben, auch der Anteil an Alleinerziehenden größer wird, auf der anderen Seite die eigenen Enkelkinder manchmal weit weg wohnen, soll diese erste Veranstaltung die Gelegenheit eröffnen, bei gegenseitiger Sympathie Patenschaften zu initiieren.
Zur einfachen Kontaktaufnahme werden Spiele angeboten, es wird eine Vorleseecke eingerichtet und vieles mehr. Vielleicht findet sich ja auch ein potenzieller Großvater ein, der mit den größeren Kindern eine Runde kegelt? – Es soll ein Spaß für alle Teilnehmer werden.